2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs Frankfurtam 14 Sep 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
TSG Grünstadt vs KTV Obere Lahnam 21 Sep 2019 Uhr
2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs TG Saar 2am 28 Sep 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
KTV Fulda vs KTV Obere Lahnam 19 Okt 2019 Uhr
2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs TV Großen Lindenam 26 Okt 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs KTG Heidelbergam 09 Nov 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
KTV Koblenz vs KTV Obere Lahnam 16 Nov 2019 Uhr

«

»

12. Oktober 2010
KTV gewinnt gegen ersatzgeschwächte Grünstädter Turnriege

Mit großem Vorsprung gewannen die Turner der KTV Oberen Lahn am vergangenen Samstag, den 9. Oktober, gegen die TSG Grünstadt. Das Endergebnis lautete eindrucksvolle 72 zu 13 Scorepoints und auch alle Gerätewertungen gingen auf das Konto der KTV. Schon am Boden ging es für die Mannen um Trainer Albert Wieners gut los. Mit Siegen von allen vier Athleten der heimischen KTV stand es dann schon 14 zu null. Felix Wiemers turnte seinen Einstand in diesem Jahr am Boden, nach überstandener Muskelverletzung. Bester Akteur des Tages war hier Alexey Koltakov mit 14,2 Punkten.

Damit war ein großer Vorsprung geschaffen und die KTV turnte am Seitpferd locker auf. Auch hier gab es für die Grünstädterdrei deutliche Niederlagen in den Duellen. Dennoch mussten die ersten Points an den stärksten Grünstädter, Max Finzel, den einstigen Junioreneuropameister, abgegeben werden. Fabian Lotz kam diesmal durch seine schwere Übung und erreichte 13,95 Punkte. Mit 54 geturnten Punkten bewies die KTV nach der starken Vorstellung in Siegen vergangene Woche wieder, dass das Pferdturnen zu den Stärken der KTV zu zählen ist. Das Seitpferd wurde somit mit 15 zu 3 entschieden. Das Ringeturnen beherrschte der prächtig aufgelegte Waldemar Schiller mit starken 13,6 Punkten. Philipp Wiemers und Sebastian Quensell, sowie Jasper Vennemann turnten gute Übungen ohne grobe Fehler und holten Punkte auf das KTV Konto, sodass die Ringewertung 15 zu 0 gewonnen werden konnte. Beim Sprung wurde es dann etwas knapper. Aber Waldemar Schiller, der mit 15,4 die Tageshöchstnote setzte, holte ebenso wie Fabian Lotz vier Points. Felix Liebetrau feierte seinen EInstand in diesem Jahr und brachte seinen Sprung sicher auf die Beine. Gegen einen starken Kontrahenten gab er zwar vier Pointe ab, konnte aber dennoch zufrieden sein. Die Sprungwertung ging somit 9 zu 4 aus. Rainer Gunne überzeugte anschließend mit sauberer Barrenübung. Auch Felix Wieners und Alexey Koltakov kamen durch Übungen gut durch und punkteten zum 10 zu 1 am Barren. Die Entscheidung war beim abschließenden Reckturnen zwar schon gefallen, aber Jasper Vennemann machte es bei seinem Flugteil, dem Giengersalto, nochmals spannend. Er flog gleich zwei mal am Reck vorbei und bereitete dem Publikum noch mal Schrecksekunden. Dennoch wurde die Reckwertung gewonnen, denn Schiller, Lotz und Koltakov brachten ihre Übungen gewohnt sicher durch. „Das war unser erster Sieg gegen die Pfälzer. Damit sind wir in der Tabelle wieder ein Stück nach oben gerückt. Auch das starke Geräteverhältnis war für uns wichtig. Die Jungs haben heute einen starken Durchgang geturnt.“ , zeigte sich Trainer Albert Wieners rundum zufrieden.  Topscorer des Wettkampfs war Fabian Lotz, der bis auf einem kleinen Fehler am Barren einen einwandfreien Durchgang turnte. Zweiter wurde Alexey Koltakov, vor Waldemar Schiller, die auch beide für die KTV an die Geräte gingen. In der Tabelle ist die KTV nun mit einem Sieg und einer Niederlage auf den vierten Tabellenplatz vorgerutscht.

© 2019 KTV Obere Lahn e.V. · Impressum