2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs Frankfurtam 14 Sep 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
TSG Grünstadt vs KTV Obere Lahnam 21 Sep 2019 Uhr
2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs TG Saar 2am 28 Sep 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
KTV Fulda vs KTV Obere Lahnam 19 Okt 2019 Uhr
2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs TV Großen Lindenam 26 Okt 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
KTV Obere Lahn vs KTG Heidelbergam 09 Nov 2019 18:00 Uhr
2. Bundesliga
KTV Koblenz vs KTV Obere Lahnam 16 Nov 2019 Uhr

«

»

27. Oktober 2008
Grünstadt schlägt die KTV

Obwohl die KTV Obere Lahn in der Bundesligabegegnung am Samstag gegen die TSG Grünstadt unterlegen war, verließen die heimischen Turner die Sporthalle der Lahntalschule mit einem guten Gefühl. Das Endergebnis lautete 30 zu 36 Scorepoints. Nach einem spannenden Wettkampf mit vielen hochklassigen Übungen musste man sich Gästen aus der Pfalz geschlagen geben. Lange war das Duell offen, doch der russische Nationalturner Anton Lobachev führte sein Team zum verdienten Sieg.

„Mit dieser Aufstellung war gegen die stark besetzten Grünstädter nichts zu holen.“, erkennt Trainer Albert Wiemers die Leistungen der Gäste an. Sein Team hatte vor allem am Pferd das Zepter aus der Hand gegeben. Nach einer starken aufholjagd in der zweiten Hälfte war dennoch kein Sieg möglich. Zu weit waren die Grünstädter enteilt.
„Wir sind allerdings wieder stolz auf unseren Kampfgeist. Jeder hat bis zum letzten Gerät alles gegeben und wir haben sogar mehr Geräte gewonnen als die Grünstädter.“Außerdem war der mannschaftliche Zusammenhalt top. Jeder hat versucht alles aus sich herauszuholen und für das Team zu kämpfen.“ So hat Jasper Vennemann eine Marathonanreise aus Österreich auf sich genommen und ist direkt beruflich nach Berlin weitergereist. Waldemar Schiller hat bei seinem spontanen Pferdeinsatz alles gegeben und das mit circa 250 Fans gut besetzte Publikum überzeugt. Und Daniel Ross zeigte nach seiner Krankheit, dass mit ihm auch ohne großes Training zu rechnen ist. Er kämpfte sich durch vier Geräte und hatte entscheidenden Anteil daran, dass es zum Ende hin nochmal spannend wurde. Jan Reuter, Rainer Gunne sowie Philipp und Felix Wiemers wussten mit gewohnt sicheren Vorträgen zu begeistern.

Am Boden legten Felix Wiemers und Rainer Gunne stark los. Beide gewannen vier Points. Jasper Vennemann gab etwas unglücklich drei Points ab. Dann brachte Jan Reuter seine beste Saisonleistung auf den Boden und verlor gegen die Weltklasseübung des Russen Lobachev nur vier Points. Dies bescherte der KTV dann den ersten Gerätegewinn mit 8 zu 7.

„Am Seitpferd haben wir schon wieder zu viele Fehler gemacht.“, analysiert Rainer Gunne das derzeitige Problemgerät der Hinterländer. Hier gab es auf Seiten der KTV keine durchgeturnte Übung. So gaben Jasper Vennemann und Felix Wiemers Punkte her und Daniel Ross sowie Waldemar Schiller gewannen nur knapp. Vor den Ringen lag die KTV hinten.

Beim Ringeturnen waren die Grünstädter überlegen. Zwar turnten alle ihre Übungen perfekt durch, doch die höheren Ausgangswerte auf Seiten der Grünstädter sorgten für den Geräteerfolg des Gegners. Daniel Ross und Jasper Vennemann fuhren unentschieden ein, aber Jan Reuter und Philipp Wiemers unterlagen. Philipp zeigte eine neue Ringeübung, mit der er seine Teamkameraden schon absolut begeistern konnte. Doch gegen Anton Lobachev hatte er keine Chance. „Der hat einen deutlich höheren Endwert, als wir alle im Ausgang.“, bewunderte er die Turnkunst des Russen.

Vor dem Sprung war der Vorsprung der Gäste damit auf zwölf Zähler angewachsen.
Hier brachten Jan, Jasper, Felix und Rainer ihre Sprünge alle sicher zum Stand, sodass hier drei Points gutgemacht werden konnten.

Ähnlich sah es am Barren aus. Bis auf Rainer, der beim Abgang leider auf dem Hosenboden saß, gab es keine groben Fehler in den Vorträgen und das Paradegerät der KTV wurde mit 8 zu 5 gewonnen.
Vor Reck fehlten noch sechs Points zu einem unentschieden.

Jasper Vennemann verlor trotz starker Übung gegen den gebürtigen Russen Vitaliy Saijfullin weitere zwei Points. Felix Wiemers holte diese anschließend zurück. Daniel Ross bekam es nun mit Lobachev zu tun. Daniel turnte sehr sauber und wurde mit nur drei verlorenen Points belohnt. Dennoch war danach klar, dass der Wettkampf verloren ging. Rainer Gunnes perfekte Reckübung brachte anschließend nochmal drei Points, sodass zumindest die reckwertung unentschieden ausging.

Die Grünstädter haben somit den Wettkampf insgesamt verdient gewonnen. Die KTV hatte allerdings die bessere Gerätewertung mit 7 zu 5.

Topscorer der Partie war der überragende Anton Lobachev (Grünstadt) mit 24 Points vor Rainer Gunne (KTV) und Felix Wiemers (KTV). In der Tabelle rutscht die KTV nun auf Rang vier. Nächster Wettkampf ist am 8. November in Leopoldshöhe.

© 2019 KTV Obere Lahn e.V. · Impressum